Gemeine Wespe

Der einzige wesentliche Unterschied zur vorher beschriebenen Deutschen Wespe, liegt in der Zeichnung der Stirnplatte. Statt der Punkte trägt die Gemeine Wespe dort einen breiten schwarzen Strich, der sich nach unten verdickt. Da die Gemeine Wespe zur Aufzucht der Jungen tierisches Eiweiß benötigt, suchen die Wespen neben süßen Lebensmitteln auch gern Fleisch- und Wurstwaren. Wenn sie sich gestört oder bedroht fühlen, stechen die Wespen mit ihrem Stachel, der, anders als bei Bienen, keinen Widerhaken hat und mehrmals benutzt werden kann. Bei einem Stich werden Alarmpheromone freigesetzt, die andere Wespen anlocken. Die Entfernung eines Nestes sollte unbedingt von einem Fachmann vorgenommen werden.

» zurück zum Schädlingslexikon